Schön war´s

Der irische Abend für Europa war sensationell.

Die Kelterscheune war am Samstagabend gut gefüllt,
Guinness gab es reichlich und das Publikum war großartig.

Nachdem Henni Nachtsheim uns Künstler angekündigt hatte eröffnete chrismegan mit ihrer keltischen Novelle „Das Armband Maeldunes“ und zwei Liedern den Abend.
Begleitet wurde sie von dem Harfenisten Peter Wucherpfennig, der mit seinen Klängen das Publikum in die Anderswelt entführte.

Arno Mieth las aus „Die Allianz der Seelenwanderer“ vor und sprach über das interessante Thema „Reinkarnation“.

Danach trug ich den Anfang meines noch unveröffentlichten irischen Polizeikrimis vor.

Henni Nachtsheim beendete den grandiosen Abend mit zwei wunderbar amüsanten Geschichten, die sowohl das Publikum als auch uns Künstler in einer Tour zum Lachen brachten.

Zwischen den Beiträgen spielte Peter Wucherpfennig mystische Harfenmusik und erzählte dazu irische Geschichten.

Es war ein aufregender und amüsanter Abend mit tollen Künstlern und einem fantastischen Publikum.