Lesung in Saarbrücken

Drei Hessen im Saarland

Am Sonntagmorgen um 7 Uhr ging es auf nach Saarbrücken.

Nach einem Besuch in der Stiftskirche wurden wir sehr freundlich von den Inhabern des Café impuls, Marita und Thomas, empfangen.
Vor der Lesung gab es von Seiten der Gastgeber noch eine überraschende Stärkung – ein saarländisches Gericht: Gefilde.
Dies ist ein mit einer Mischung aus Hackfleisch und Leberwurst gefüllter Kloß, als Beilage gab es Sauerkraut in einer Katenschinken-Rahm-Soße.
Damit begann quasi unsere Lesung, denn das Gericht war ein Gedicht.

Um kurz vor 15 Uhr füllte sich das Café.

Chrismegan eröffnete die Lesung mit einem Lied, danach las sie aus „Das Armband Maeldunes“ vor.
Arno Mieth erzählte vieles über das spannende Thema „Reinkarnation“ und las aus seinem Buch „Die Allianz der Seelenwanderer“. Außerdem stellte er sein neues, noch unveröffentlichtes Buch vor.
Als dritte im Bunde war ich schließlich an der Reihe.
Ich stellte die Protagonistin Apollonia sowie die Serie im Allgemeinen vor und las aus „Apollonia – Schatten der Vergangenheit“.
Nach der Lesung führten wir noch tolle Gespräche mit dem Publikum.

Es war ein sehr schöner, inspirierender und aufregender Tag.